Bericht vom Meeting in Bellach am 22. November 2020

Quency von Evelyne war im Jumping sehr frech 🙄 Im A1 lief Quency viel besser, aber leider hat der Richter Evelyne gestoppt, weil Quency angeblich lahm ging. Wenn er trödelt, hopst er oft mit den Hinterbeinen, aber das ist ein Tick. Nach einer Aussprache mit dem Richter wird sich Evelyne nun an die TKAMO wenden, um zu erfahren, wie sich sowas in Zukunft vermeiden lässt. Ich bin gespannt, wie das weiter geht!


Damit Evelyne nicht alleine starten musste, bin ich auch mit Talyn gelaufen. Im Jumping war sie mal wieder unkonzentriert. Im A1 sprang sie von der Wippe. Im zweiten Anlauf hat sie diese dann super gemacht. Der Slalom klappte beide Male ohne Probleme 🙄 Der Weg ist immer noch weit 😉 Milton war teilweise toll und schnell unterwegs. Im A3 fiel leider die erste Stange (sehr selten bei ihm...), sonst wäre es eine Bestätigung gewesen 😖 Wir nähern uns dem Ziel 😜 Merlin hatte im Jumping Mühe mit dem Slalom. Im A3 gelang uns ein sehr schöner Nuller (4. Rang!). Bei Disney gab es im A3 ein Refus, im Jumping schafften wir einen fehlerfreien Lauf (3. Rang!). Das Grosi war mal wieder sehr flott unterwegs 😂 Lilly war der Star des Tages und gewann bei recht starker Konkurrenz beide Läufe, einen Lauf sogar mit ca. 3 Sec. Vorsprung! Ich war sehr stolz auf meine kleine Rennmaus, und mit den übrigen Hunden war ich sehr zufrieden 😍


Gruss


Franca