Bericht von den Meetings in Birmensdorf und Allschwil am 9. und 10. September 2017

09.09.2017

Am Samstag waren Susanne Kohler mit Flory, Saphir und Nou-Nours sowie René mit Shady in Allschwil am Start. Flory blieb in allen Läufen bis auf ein Refus im Offiziellen (dennoch 2. Rang) ohne Fehler. Im Open reichte dies für den 3. Rang und im Jumping holten die beiden sogar den Sieg! Mit den anderen beiden lief es nicht ganz so gut, aber auch da durfte sich Susanne über Podestplätze freuen (Saphir 2. Rang im Open, Nou-Nours 2. Rang mit einem Refus im Jumping). René und Shady schafften leider keinen fehlerfreien Lauf, aber im Open blieb es bei nur einem Refus (7. Rang). Ich bin sehr stolz auf Euch alle und freue mich, dass einige unserer Teams an Meetings gehen. Weiter so!

 

Ebenfalls am Samstag war ich mit Merlin nach lediglich zwei Trainings und einer Zwangspause von etwa 14 Monaten wegen Verletzungen endlich mal wieder an einem Meeting (Birmensdorf) am Start. Wegen der langen Pause ist Merlin wieder in die Klasse 1 abgestiegen. Das alles liess Merlin völlig unbeeindruckt. Er lief, wie wenn er nie eine Pause oder eine Verletzung gehabt hätte. Er kam drei Mal ohne Fehler ins Ziel, und wir durften uns über einen Sieg im A1, einen zweiten Rang im Jumping und einen dritten Rang im Open freuen! Die Besitzerin von Merlin, Evelyne, und ich haben uns über diesen tollen Wiedereinstieg mehr als gefreut! Ich hoffe, dass Merlin nun von Verletzungen verschont bleibt, es wäre sehr schade, wenn wir wieder nicht miteinander starten könnten...

 

Am Sonntag war ich dann mit Teeba, Scarlet, Quency, Lilly und Lexi in Birmensdorf. Disney durfte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht starten, was sie nicht so toll fand... Lexi hörte im Jumping zu gut auf mich, als ich sie zu mir rief und drehte von einem Sprung zu früh weg, obwohl sie schon im Absprung war. Im Open und A3 blieb sie fehlerfrei (8. und 4. Rang). Ein gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass der Zug, vor dem Lexi bekanntlich grosse Angst hat, neben der Halle vorbeifährt. Quency hatte im Open und Jumping etwas eigenartige Ansichten über den Parcoursverlauf. Wir waren uns mehr als uneinig... Im A2 lief er aber toll und vor allem fehlerfrei. Diese Leistung wurde mit dem 2. Rang und der ersten Bestätigung für die Klasse 2 belohnt! Lilly war in zwei Läufen von den Verleitungen noch etwas überfordert, die Zonen hat sie aber wieder einmal super gearbeitet. Die Leute waren begeistert ;-)) Im Jumping gelang uns ein toller Nuller, und wir durften uns über einen ersten Rang freuen! Scarlet lief im Jumping und A3 sehr gut (4. und 3. Rang), im Open fiel sie im Tunnel um und hat sich ganz schön weh getan. Am nächsten Tag konnte sie die Arme kaum mehr bewegen. Zum Glück ging es ihr dank Schmerzmittel schnell wieder besser... Teeba hatte einen sehr guten Tag und kam drei Mal fehlerfrei ins Ziel (A3 6. Rang, Open 3. Rang, Jumping 2. Rang). Darüber hab ich mich sehr gefreut!

 

Ein tolles, sehr erlebnisreiches Wochenende! Ich freue mich schon auf unseren nächsten Wettkampf ;-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones