Bericht von den Meetings in St. Gallen und Lengnau am 17. und 18. Dezember 2016

17.12.2016

Diesmal bin ich 2 Tage in St. Gallen gestartet. Die Halle, in der das Meeting stattfindet, ist sehr schön, ebenso wie die Preise. Ich mag diesen Wettkampf sehr, deshalb nehm ich den weiten Weg gern in Kauf :-))

 

Lexi hat an beiden Tagen recht gut gearbeitet, war aber sicher langsamer unterwegs als vor zwei Wochen in Winterthur. Auch mit dem Slalom hatte sie wieder Mühe. Wir schafften dennoch drei fehlerfreie Läufe, aber leider gab es immer Zeitfehler. Mein Ziel für nächstes Jahr mit Lexi wird es sein, so oft wie möglich so gut zu laufen, dass wir keine Zeitfehler mehr haben :-)) Teeba war beide Tagen im Open sehr schnell unterwegs, leider wurde er von etlichen Tunnels magisch angezogen :-)) Am Samstag zog ich Teeba im Jumping an einem Sprung vorbei, am Sonntag führte ich ihn völlig blöd ins EL... Im A3 am Sonntag war Teeba total unkonzentriert, aber am Samstag gelang uns ein toller Nuller, der mit dem 2. Rang belohnt wurde! Dabei ist zu erwähnen, dass die Richterin vergass, die Nummer beim Slalom wegzustellen und Teeba, der als erster starten musste, völlig unbeeindruckt davon den Slalomeingang super gemeistert hat. Bin sehr stolz auf den kleinen Mann! Allerdings ist er noch weit entfernt von einer konstanten Leistung, genau wie Lexi. Aber bekanntlich ist ja der Weg das Ziel :-)) Scarlet blieb bis auf einen Eingangsfehler beim Slalom im A3 am Samstag und ein völlig doofes EL im Jumping am Sonntag wegen mir ohne Fehler, genau wie Disney. Sie rannte lediglich am Samstag im Jumping ins EL (Samstag: Disney A3 und Open 1. Rang, Scarlet A3 3. Rang, Open 4. Rang, Jumping 1. Rang; Sonntag reichte es Scarlet für kein Podest, Disney Open und Jumping 2. Rang, A3 1. Rang).

 

Wieder durften wir ein tolles und erfolgreiches Wochenende erleben :-)) Dies war unser letztes Meeting für dieses Jahr. Wann es weitergeht, hab ich noch nicht entschieden, aber ich hoffe, wir dürfen noch viele so tolle Tage erleben :-))

 

Ausserdem ist Martina am Sonntag mit Mara in Lengnau gestartet. Zwei Mal liefen die beiden ins EL, aber im Jumping gelang den beiden ein fehlerfreier Lauf, leider gab es Zeitfehler. Martina hatte trotzdem viel Spass und das ist doch die Hauptsache :-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones