Bericht vom Meeting in Winterthur am 26. April 2015

25.04.2015

Diesmal waren wir am Meeting in Winterthur. Auch am Start waren János und Shila. Im Open verlor János leider kurz die Orientierung. Im A2 waren die beiden toll und vor allem fehlerfrei unterwegs, aber am drittletzten Hindernis übernahm Shila so mal eben kurz die Führung und nahm den Sprung von der falschen Seite, sehr schade... Auf das Jumping hat János verzichtet.

 

Für Merlin eine weitere Premiere ;-)) Für ihn ist es noch schwierig mit den ganzen Eindrücken, vor allem mit den vielen fremden Hunden umzugehen. Im ersten Lauf war er entsprechend abgelenkt. Aber es ging von Lauf zu Lauf besser und es gelang mir zum ersten Mal zu verhindern, dass er zu Evelyne zurückrennt! Leider hatte er in allen Läufen grosse Mühe mit dem Slalom. Im Jumping gelang uns dann jedoch bis auf den Slalom ein fehlerfreier Lauf. Das wird schon mit dem jungen Herrn, nun ist einfach Geduld gefragt, aber die hab ich ja bekanntlich ;-)) Die hat sich auch bei Teeba ausgezahlt, denn er lief einfach nur toll ;-)) Zwar verpasste er im Open den Slalomeingang (trotzdem 3. Rang) und im A1 verweigerte er die Wippe, aber alles andere bewältigte er in einem sehr flotten Tempo ohne irgendwelche Aussetzer. Im Jumping gelang uns dann noch ein schöner Nuller, für den wir mit dem 3. Rang belohnt wurden. Die Fortschritte sind riesig, vor allem beim Slalom. Jetzt muss ich Teeba noch die Wippe schmackhaft machen und dann sind wir bereit für den Aufstieg ins 2 ;-)) Ich bin so erleichtert, dass Teeba jetzt so schön mitmacht, es macht so viel mehr Spass ohne das Theater das er üblicherweise veranstaltet, auch wenn nicht alles immer auf Anhieb klappt. Ich hoffe, das bleibt so ;-))

 

Leider hatte ich am Morgen einen Krampf in der linken Wade, so dass mir der Unterschenkel am Nachmittag recht weh tat und ich nicht so laufen konnte wie sonst. Das hat vor allem Scarlet und Lexi gestört, die ja beide sehr stark auf mich achten. Scarlet rannte dann im Open auch prompt ins falsche Tunnelloch, in den anderen beiden super einfachen Läufen blieb sie aber fehlerfrei, es reichte wegen der starken Konkurrenz allerdings nicht aufs Podest. Lexi war recht irritiert, hat einige Sprünge verweigert, lief aber dennoch teilweise sehr gut. Im Jumping wäre uns ohne die eine Verweigerung der erste Lauf in der Zeit im 2 gelungen, es geht also auch bei ihr voran ;-)) Das bestätigt mir auch die Reaktion der Leute, denn ich werde öfters darauf angesprochen, dass Lexi in Bezug auf das Tempo grosse Fortschritte gemacht habe! Movie hat gut mitgemacht, aber wir waren uns nicht immer ganz so einig, welches Hindernis gerade dran ist ;-) Egal, er hatte eine Menge Spass! Auch Quency hatte einen guten Tag. Zwar verweigerte er im A2 die Wippe und im Jumping einen Sprung (dennoch 3. Rang), aber ansonsten blieb er fehlerfrei und holte sich im Open sogar den Sieg! Star des Tages war aber Disney: im Jumping hab ich etwas zu sehr aufs Tempo gedrückt, da fiel eine Stange und sie lief ins EL, dafür holte sie sich mit super schnellen Läufen im Open und A3 den Sieg! Ich bin sehr dankbar, dass ich mit einer so tollen Hündin laufen darf ;-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones