Bericht von den Meetings in Lengnau und Gossau am 18. November 2012

17.11.2012

Etwas verspätet aber dafür mit überwiegend erfreulichen Nachrichten schreibe ich den Bericht von den letzten Meetings. János und Shila gingen nach Lengnau, Deborah mit Ben und ich mit den üblichen Verdächtigen starteten in Gossau. Im Open führte János Shila ins EL. Im A2 kassierten die beiden leider ein Refus, und im Jumping gelang zwar ein Nuller, aber Shila war zu der späten Stunde nicht mehr ganz wach. Deshalb war die Zeit nicht ganz so überwältigend ;-)) Deborah war im ziemlich schwierigen A3 recht unsicher, war nicht ganz so dran an Ben, wie es nun mal nötig ist, worauf dieser prompt ins falsche Tunnel rannte. Deborah rennt den Bestätigungen (die sie erst Ende Juni 13 haben muss!) hinterher... Dazu kann ich nur sagen, dass das ein weit verbreitetes Problem bei den 3er Teams ist. Dabei ist ein Abstieg in die Klasse 2 überhaupt nicht schlimm. Point und Scarlet sind beide schon mal abgestiegen und haben es oh Wunder beide überlebt (und ich auch ;-)). HandlerInnen, die den Bestätigungen hinterher rennen, machen sich das Leben unnötig schwer und vergessen dabei oft, den Agilitysport zu geniessen. Meistens klappt es erst, wenn man da endlich mal loslässt und einfach nur läuft. Wenn es nicht klappt, auch egal, davon geht die Welt nicht unter!! Dieses Phänomen kann man zurzeit auch bei Deborah beobachten, denn im Gegensatz zum A3 gelangen ihr im Jumping und Open tolle, fehlerfreie Läufe, wofür sie zurecht mit dem 2. und 3. Rang belohnt wurde!!

 

Pünktchen war mal wieder sehr motiviert und leider auch teilweise etwas stur... Im A3 rannte er mich einmal mehr fast über den Haufen, weil er nach dem Slalom auf Biegen und Brechen ins falsche Tunnelloch wollte... Mal sehen, was das nächste Mal passiert ,-)) Movie dagegen war sehr gut drauf, warf den ganzen Tag trotz zwei Doppelsprüngen und sehr schnellen Parcours keine einzige Stange (!!!). Im Jumping waren wir zwar etwas chaotisch unterwegs, aber im Open und A2 lief Movie einfach nur toll. Leider war ich im Open etwas zu spät dran nach der Wippe und mein kleiner Mann rannte ins falsche Tunnelloch... Im A2 blieben wir fehlerfrei und durften uns über einen tollen 3. Rang freuen. Wegen dem etwas kleinen Startfeld zählt dieser Rang nicht für den Aufstieg. Trotzdem freut mich dieser Podestplatz sehr;-)) Bei den kleinen Mäusen wollte im Jumping gar nichts klappen... Im den anderen Läufen liefen die beiden einfach nur super: Open: Scarlet 1. Rang, Disney 2. Rang; A3: Disney 1. Rang, Scarlet 2. Rang!! Also insgesamt hatten wir mal wieder einen tollen Tag ;-))

 

Übrigens ist Gossau wirklich eine Reise wert. Die Halle ist sehr gross, der Vorbereitungsraum ist grosszügig überdeckt, die Parkplätze sind nah, man kann gut laufen gehen, die Beiz ist sehr gross und man darf die Hunde mit hineinnehmen. Als einzigen Kritikpunkt kann man nur sagen, dass es in der Beiz übermässig warm ist... Da Bruno aber die Beiz an diesem Meeting nicht bewirtschaftet, kann ihm das nicht angelastet werden. Ich bin sicher nicht das letzte Mal dort gestartet ;-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones