Bericht von der Border-SM in Dielsdorf und vom Meeting in Birmensdorf am 13. und 14. November 2010

13.11.2010

Am Samstag war ich mit Point und Movie an der Border-SM in Dielsdorf. Point hat den für ihn sehr schwierigen Anfang im A3 sensationell gut gemeistert, dann lief er zum ersten Mal in seinem Leben überhaupt unter einem Sprung durch… Wahrscheinlich war die stark blendende Sonne die Ursache. Ich war so irritiert und ebenfalls von der Sonne derart geblendet, dass ich ihn am gleich darauffolgenden Steg nicht ausreichend kontrollieren konnte. Gegen Ende des Parcours lief er dann noch einmal unter einem Sprung durch… Ich kann es nur immer wieder sagen: Point ist einfach sehr kreativ. Das war sehr schade, denn den Rest des anspruchsvollen Parcours (nur 38 von 112 Teams blieben ohne EL!) schaffte er problemlos. Es war selten so einfach, sich für den Final der Border-SM zu qualifizieren… Im Open und im Jumping war er eigentlich nicht schlecht unterwegs, leider fiel eine Stange nach der anderen… Movie hatte grundsätzlich einen guten Tag, ich konnte ihn bis auf eine Ausnahme auf der Linie halten, aber auch bei ihm fielen etliche Stangen. Die Stangenfehler werden die beiden voraussichtlich bis zu ihrer Pensionierung begleiten. Sehr mühsam…

 

Am Sonntag waren Heinz mit Fami, René mit Blue und ich mit den beiden Jungs, Scarlet und Shen in Birmensdorf. Heinz korrigierte Fami am Start im Open und brach nach anfänglichem Chaos den Lauf zur Schonung seiner Knie ab. Im A2 liefen die beiden dann souverän und vor allem fehlerfrei ins Ziel! Bei René gabs im Open und A2 leider jeweils ein EL, aber die Fortschritte der beiden sind unübersehbar. Im Jumping waren die beiden dann wirklich toll unterwegs, leider fiel der Weitsprung, sonst hätte die Zeit für den Sieg gereicht!! Weiter so!! Im Open gab es für meine Borders eine praktisch unlösbare Sequenz und beide liefen unaufhaltsam ins EL. Scarlet lief recht unsicher, warf sogar eine Stange. Shenchen dagegen war echt gut drauf, lief fehlerfrei ins Ziel und holte sich doch tatsächlich den 3. Rang!! Im A3 war Point total überfordert und ich brach den Parcours ab. Scarlet war wieder sehr unsicher, wollte gegen das Ende des Parcours die Halle verlassen und lief ins EL. Ich konnte sie zum Weiterlaufen motivieren und den Parcours beenden. Shen gab noch einmal alles und wurde mit dem tollen 5. Rang belohnt. Mit Movie gelang mir ein wirklich super guter Lauf. Zum Glück warf er eine Stange, denn sonst hätte es für den 2. Rang gereicht. Das wäre schon das zweite für den Aufstieg ins 3 zählende Podest gewesen. Dieses Jahr möchte ich aber noch im 2 bleiben, Movie ist trotz seiner grossen Fortschritte in letzter Zeit noch nicht für die Klasse 3 bereit. Dafür hat er noch zu viele Aussetzer. Im Jumping flüchtete Scarlet dann wie schon in Würenlos wieder vom Start weg… Ich konnte sie dann doch noch dazu bringen, mit mir zu laufen, aber im Slalom blieb sie wieder stehen. Mit grosser Mühe konnte ich den Parcours beenden. Es tut mir in der Seele weh, dass die Kleine so grosse Angst vor dem Richter hat. Ich werde alles daran setzen, ihr diese wieder zu nehmen. Da sieht man, was ein einziges negatives Erlebnis (Würenlos letzten Sonntag) alles anrichten kann… Point und Movie liefen beide toll im recht schwierigen Jumping, leider fiel bei beiden eine Stange, die Zeit hätte bei beiden für das Podest gereicht… Shenchen liess es sich nicht nehmen, noch einmal einen wunderschönen fehlerfreien Lauf hinzulegen und wurde dafür mit dem 4. Rang belohnt (was sonst ;-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones