Bericht von den Meetings in Härkingen und Lengnau vom 30. März bis 2. April 2017

01.04.2017

Am Freitagabend sind Susanne mit Flory und Nou-Nours, Moni mit Brico und Maja mit Jam in Härkingen gestartet. Alle sind am Plauschturnier gestartet, nur Susanne mit Nou-Nours hat am regulären Meeting teilgenommen. Leider sind die Ranglisten immer noch nicht online und ich war nicht vor Ort, deshalb kann ich nur berichten, was ich gehört habe. Susanne hatte mit beiden Hunden gute Läufe. Ausserdem hat sie mit beiden Hunden je einen fehlerfreien Lauf geschafft und wurde dafür mit je einem Podestplatz belohnt (welcher Lauf das war und welcher Podestplatz weiss ich leider nicht). Maja war das erste Mal mit Jam an einem Meeting und die beiden haben das super gemeistert. Jam war zwar noch etwas abgelenkt und es passierte hin und wieder ein kleiner Fehler, aber mehrheitlich hat er gut mitgemacht. Moni und Brico waren offensichtlich toll unterwegs und konnten zwei Podestplätze ergattern: 2. Rang im Jumping und das "Offizielle" haben sie sogar gewonnen!

 

Am Samstag war ich am regulären Meeting in Härkingen. Dieses Meeting findet nur einmal im Jahr statt. Diesmal waren wegen der hohen Teilnehmerzahl zwei Ringe aufgebaut. Leider ist die Halle nicht sehr gross, deshalb war alles sehr eng und recht stressig. Lilly hat das gar nichts ausgemacht :-)) Sie war am Morgen dran. Im Open war die Wippe schon das 3. Gerät und Lilly etwas überrascht, weshalb sie das Gerät zuerst verweigerte und dann seitlich aufsprang. Der Rest klappte sehr gut. Das A1 war dann mega schwierig. Leider muss ich feststellen, dass die Richter offenbar nicht mehr in der Lage sind, für das A und 1 klassengerechte Parcours zu stellen. Sehr bedenklich... Der langen Rede kurzer Sinn: ich war mir ziemlich sicher, dass Lilly und ich unsere liebe Mühe haben würden mit diesem Lauf. Aber Wunderkind Lilly war da etwas anderer Ansicht und lief unbeirrt und fehlerfrei ins Ziel, obwohl ich auch noch einen Wechsel vor der Wippe vergessen hab und improvisieren musste :-)) Für diese Leistung wurden wir mit dem Sieg belohnt! Damit haben wir das erste aufstiegsrelevante Resultat geschafft! Im Jumping lief Lilly ebenfalls toll, leider wollte ich ihr vor dem Slalom etwas zu sehr helfen. Trotz eines Refus reichte es noch für den 2. Rang. Es ist für mich unfassbar, was Lillybell bisher geleistet hat. Ich bin so dankbar, dass ich mit diesem Superhund arbeiten darf!!

 

Am Nachmittag war dann der Rest der Truppe dran. Die Richter (Martin Eberle und Anita Leonardi) haben den Umstand, dass die Klasse 3 in allen 3 Läufen eigene Parcours hatte, ausgenutzt und stellten sehr anspruchsvolle Parcours. Ich hatte teilweise meine liebe Mühe, fand die Parcours aber richtig spannend :-))

Lexi war recht gestresst von der Enge und lief ziemlich verhalten. Im Jumping gelang uns ein fehlerfreier Lauf, leider gab es Zeitfehler. Scarlet war in zwei Läufen sehr frech und lief ins EL... Im Open schafften wir einen etwas langsamen Nuller. Teeba blieb im Open zwar fehlerfrei, er lief aber unkonzentriert und ich musste schreien wie verrückt, um ihn auf der Linie zu halten. Im A3 rannte er dann gleich am Anfang ins EL auf einen Sprung statt zu mir zu kommen. Da Martin der Richter war durfte ich nochmals anfangen, nachdem ich Teeba mehr als deutlich zu verstehen gab, was ich von seinem Ausflug hielt. Danach lief er einigermassen gut. Im Jumping hörte er dann endlich mehr oder weniger auf mich und wir schafften einen weiteren Nuller mit etwas Zeitfehler. Ich hoffe inständig, dass Christiane Rohn an Ostern einen guten Rat für Teeba hat, denn so wie es im Moment läuft, macht es echt keinen Spass... Disney und ich waren uns in zwei Läufen mal wieder mehr als uneins, welches Gerät gerade dran war... Im A3 aber durften wir uns über einen fehlerfreien Lauf bzw. den 2. Rang und die 3. Bestätigung für den Verbleib in der Klasse 3 freuen!

 

Janine startete mit Breeze und Nila am Samstag in Lengnau. Leider gelang Janine mit Breeze in keinem Lauf ein Nuller, aber die Fehler werden weniger und der Nuller rückt näher! An Nila hatte Janine grosse Freude, denn im Gegensatz zu früher blieb Nila bei ihr und rannte nicht zu den Zuschauern (Futterdöschen sei Dank ;-)). Leider gab es auch bei Nila einige kleine Fehler, aber im Open schafften die beiden einen fehlerfreien Lauf und wurden dafür mit dem 3. Rang belohnt!!

 

Am Sonntag ist Gabi mit Nora ebenfalls in Lengnau gestartet. Offenbar hat sich Nora besser als auch schon in dieser Halle konzentrieren können, leider gab es in zwei Läufen ein EL und im Jumping verliess Nora den Slalom zu früh. Die Fortschritte sind aber unübersehbar und der Nuller nicht mehr weit entfernt.

 

Bin super stolz auf alle unsere Teams, Ihr habt das toll gemacht!! Es ist schön zu sehen, dass das Training Früchte trägt ;-)) Denkt aber immer daran: ein Fehler ist so schnell passiert! Dann hilft ärgern nicht viel, sondern man soll das Krönchen richten und weiter gehts ;-))

 

Für mich war es einmal mehr ein spannendes Meeting! Den nächsten Wettkampf werden meine Wuffels und ich am Karfreitag und Ostersamstag in Winterthur laufen. Dort werden auch weitere Teams von uns starten. Freue mich schon sehr darauf!

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones