Bericht von der Schweizermeisterschaft 2016 in Fräschels am 3. und 4. September 2016

04.09.2016

An der Schweizermeisterschaft in Fräschels hab ich mit Disney und Scarlet teilgenommen. Am Samstag fanden die Qualifikationsläufe für den Final von Sonntag statt. Die Qualifikation selbst war recht mühsam, alles sehr eng in der Halle und sehr viele bellende Hunde in der Halle. Sehr stressig das alles. Die Parcours waren sehr schnell und meiner Meinung nach einmal mehr zu einfach für eine Schweizermeisterschaft. Erstaunlich, wie viele Fehler und Dis es dennoch gab (bei Small und Medium, Large hab ich nicht so verfolgt). Der Anfang der Parcours war jedoch jeweils sehr eckig, deshalb kam Scarlet erst nach einigen Hindernissen ins Laufen. So hatten wir zwar fehlerfreie Läufe, aber leider zu viele Zeitfehler für die Qualifikation ins Final. Bin trotzdem sehr zufrieden mit ihr, sie hat alles gegeben, was sie konnte und kann nichts dafür, dass andere Hunde schneller waren :-)) Mit Disney hab ich Sicherheitsläufe gemacht, was Madame nicht daran hinderte, mal wieder einen ihrer berühmten Ausflüge zu machen. Ich konnte sie im letzten Moment vom falschen Hindernis wegschreien... So schafften wir mit einigem Glück zwei fehlerfreie Läufe und beim 5. Anlauf an einer Schweizermeisterschaft endlich die Qualifikation für den Final!!! Darüber war ich sehr glücklich, denn dass Disney es in den Final geschafft hat, war wirklich überfällig. Jedes Mal waren wir so knapp daneben, das war echt frustrierend. Nun hatten wir das nötige Quäntchen Glück :-)) Für den Final nahm ich mir vor, alles sehr zu geniessen, egal was passiert. Das Feld bei den Medium war sehr stark, es würde schwierig werden, ein Podest zu erlaufen, aber man weiss ja nie ;-)) Disney und ich hatten vor, alles zu geben und ich für meinen Teil hatte das Jahresziel bereits erreicht. Alles was jetzt noch kommen würde, war eine schöne Zugabe!

 

Am Sonntag war die Stimmung in der Halle sehr gut und es wurde wirklich mit jedem Team mitgefiebert :-))) Das Finaljumping war relativ einfach und sehr schnell, das Open etwas schwieriger aber auch sehr schnell. Disney arbeitete einfach nur toll, wir gaben beide alles und kamen zwei Mal fehlerfrei ins Ziel! Diese Leistung reichte 'nur' für den 7. Rang, denn es waren sehr gute Teams am Start. Ich war natürlich dennoch super zufrieden, denn Disney und ich lieferten die beste Leistung ab, die möglich war. Andere waren an diesem Tag einfach besser und als faire Sportlerin kann ich das ohne weiteres akzeptieren :-)) Ich war einfach glücklich, dass es Disney diesmal endlich den Final erreicht hat und dort so gut wie möglich gelaufen ist. Ich freue mich schon auf die Schweizermeisterschaft im nächsten Jahr, dann sind vielleicht Teeba und Merlin (sofern er wieder ganz gesund wird, was ich natürlich von ganzem Herzen hoffe) mit dabei.

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones