Bericht von den Meetings in Würenlos, Henau und Wattwil am 17., 18., 24. und 25. September 2016

25.09.2016

Am Meeting in Würenlos (Samstag) war ich gespannt, ob Lexi sich am Meeting anders benimmt als im Training in Würenlos. Und siehe da, im ersten Lauf war sie zwar etwas zögerlich, in den anderen beiden Läufen aber sehr gut unterwegs. Im Open sogar so gut, dass es für den 3. Rang gereicht hat! Der Zug war zwar nicht so gut zu hören, aber sie wusste genau, dass er da war. Glaube ihr immer weniger, dass der Zug so ein grosses Problem sein soll, wie sie uns im Training weismachen will. Teeba war im Open sehr frech und im Jumping war ich etwas zu undeutlich, so hatten wir zwei Els. Dafür klappte im A2 alles perfekt und wir gewannen zum 2. Mal in Folge das Offizielle Small 2!!! Damit haben wir uns das letzte Resultat für den Aufstieg in die Klasse 3 geholt. Zum Glück muss er aber nicht aufsteigen. Ich werde ihn vorläufig noch im 2 lassen, er soll noch etwas sicherer werden. Werde ihn aber sicher vor Ende Jahr in die Klasse 3 aufsteigen lassen. Mal sehen :-))) Bin sehr, sehr stolz auf den kleinen Mann und kann kaum fassen, was heute passiert ist :-)). Wer hätte gedacht, dass er jemals so gut laufen würde? Disney war im A3 mal wieder völlig von der Rolle und im Jumping hielt ich leider nicht den richtigen seitlichen Abstand ein. Dafür durften wir uns im Open über einen tollen Lauf und den Sieg freuen :-)) Scarlet hat ihr Trauma, das sie vor sechs Jahren in dieser Halle erlebt hat, offenbar überwunden, denn sie lief super, fehlerfrei und drei Mal auf den ersten Rang! War auch nicht weiter schwierig bei drei Hunden am Start :-)) Mit dem Sieg im A3 hat sie mit nur vier Starts (drei Mal 1. Rang!), bereits die Bestätigung für den Verbleib in der Klasse 3 geholt, was ich eigentlich gar nicht wollte, denn nun bleibt sie bis Mitte 2018 (!!!) im 3, obwohl sie bereits 9 Jahre alt ist.... Am Sonntag startete René endlich mal wieder mit Shady. Die beiden hatten zwar keinen fehlerfreien Lauf, aber offenbar gelangen den beiden einige gute Sequenzen. Hoffe, René startet nun wieder öfters mit Shady ;-))

 

Dann waren wir am Meeting in Henau (Samstag). Lexi und ich waren uns im A2 nicht wirklich einig über den Parcoursverlauf :-)) Aber in den anderen beiden Läufen hat Lexi sehr gut und für ihre Verhältnisse sehr schnell gearbeitet. Im Jumping reichte dies für den 4. Rang und im Open sogar für den 3. Rang! Teeba war im Jumping zuerst sehr gemächlich unterwegs, als er zu mir kommen sollte, fing er plötzlich an zu rennen wie verrückt, natürlich ins falsche Tunnellloch... Im Open schaffte er den Slalomeingang wegen meiner schlechten Führung nicht, der Rest bewältigte er sehr gut, dies reichte für den 3. Rang. Im A2 gelang uns der vierte Nuller sowie der vierte Podestplatz (3. Rang) in Folge! Kann das kaum glauben :-)) Bin sehr stolz auf den kleinen Mann :-)) Scarlet hab ich im Open dooferweise falsch über einen Sprung geführt... In den anderen beiden Läufen blieb die kleine Maus fehlerfrei, wurde im Jumping vierte und gewann schon wieder das A3!! Scarlet ist sicher nicht der schnellste Hund im Small 3, aber nun hat sie an den letzten fünf Meetings vier Mal das A3 gewonnen, unfassbar :-)) Entweder sind die anderen Teams so schlecht oder wir so gut :-)) Das kann sich nun jeder aussuchen.... Auch Disney hab ich im Open schlecht zum Slalom geführt (zwei Mal den gleichen Fehler, wie peinlich...), auch bei ihr reichte es für den 3. Rang. Das Jumping und A3 gewann Disney mit tollen Läufen!!

 

Am Sonntag startete Gabi mit Nora in Wattwil. Leider hatte Nora in zwei Läufen erneut Probleme mit dem Slalom, aber im Open gelang den beiden endlich ein fehlerfreier Lauf, der dann auch noch mit dem 3. Rang belohnt wurde! Freu mich sehr für Gabi, dieses Resultat ist wirklich hart erarbeitet!

 

Es waren wieder schöne und sehr erfolgreiche Tage. Bin natürlich auch sehr zufrieden mit meinen Hundis und meinen SchülerInnen :-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones