Bericht vom Meeting in Winterthur am 27. und 28. Februar 2016

27.02.2016

Am Samstag war ich mit allen Hunden ausser Quency in Winterthur. Scarlet hatte einen massiven Rückfall ihres Traumas, war extrem unsicher unterwegs und schaffte den Slalom kein einziges Mal auf Anhieb... Zwei Mal lief sie ins EL und im A3 hatten wir zwei Fehler. Dies reichte dennoch für den 3. Rang, da nur drei Hunde am Start waren. Ich wollte am Sonntag eigentlich auch mit ihr starten, aber in diesem Zustand war das leider nicht sehr sinnvoll. Teeba dagegen war sehr gut drauf, war aber teilweise nicht zu lenken. Im A2 gelang uns ein sehr schöner Lauf, leider schafften wir den Slalom erst im zweiten Anlauf, in den anderen Läufen waren wir uns nicht wirklich einig, welches Gerät als nächstes dran war ;-)) Bei Lexi war die Situation ähnlich, aber im Jumping schafften wir einen fehlerfreien Lauf und holten uns damit den 3. Rang! Lexi läuft mittlerweile richtig toll! Movie lief den ganzen Morgen sehr gut, wenn auch zwei Mal nicht fehlerfrei. Aber im Open durften wir uns über einen unserer seltenen Nuller, der dann auch noch zum Sieg reichte, freuen!! Merlin und Disney waren super drauf und liefen bis auf eine Verweigerung im Jumping von Merlin (3. Rang) in jedem Lauf fehlerfrei ins Ziel! Disney gewann alle drei Läufe, aber sie war auch der einzige Hund am Start ;-)) Im A3 war es dennoch ihre erste Bestätigung! Merlin gewann bei etwas mehr Konkurrenz ebenfalls das Open sowie das A3 (erstes aufstiegsrelevantes Podest) und das bei seinem zweiten Start im A2!!!

 

Am Sonntag bin ich nochmals in Winterthur gestartet, da mir das Meeting sehr gut gefällt. Auch Gabi mit Aiko und Nora war am Start. Mit Aiko war Gabi teilweise sehr gut unterwegs, leider war kein Lauf ohne EL dabei. Nora war im Offiziellen und Open sehr unkonzentriert, was das Führen für Gabi sehr schwierig machte. Das Jumping hab ich nicht gesehen, aber es lief offenbar recht gut, denn Gabi hatte nur einen Fehler! Lexi lief super motiviert, sie hat enorme Fortschritte gemacht :-)) Ich kann sie teilweise schon sehr weit schicken, das mag sie offenbar sehr gerne. Wenn das so weitergeht, muss ich sie bald wie Movie führen. Leider war kein fehlerfreier Lauf dabei. Teeba lief im Open sehr schön und vor allem ohne Fehler. Diese Leistung wurde mit dem 3. Rang belohnt. Als ich Teeba im A2 am Start positionieren wollte, lief jemand mit einem sehr laut klappernden Schlüsselbund vorbei. Das hat Teeba so irritiert, dass ich ihn im A2 und Open kaum mehr unter Kontrolle bringen konnte... Disney hab ich im A3 beim zweitletzten Sprung wie schon vor zwei Wochen in Lengnau einmal mehr nicht vertraut. Das hat mich masslos geärgert, denn wir waren toll unterwegs... Im Open gab es eine Verweigerung, im Jumping gelang uns ein sehr schöner Nuller. Aufgrund des kleinen Starterfeldes reichte dies in beiden Läufen zum Sieg.

 

Wieder einmal ein sehr spannendes Wochenende. Nun machen wir eine längere Pause und sind erst Mitte März wieder am Start.

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones