Bericht vom Meeting in Wil am 21. und 22. Mai 2016

22.05.2016

Am Samstag war ich am Meeting in Wil. Teeba war im Open sehr frech, sprang mindestens einen halben Meter vor der Zone vom Steg und verschwand in einem Tunnelloch... Im A2 wollte ich ihn gerade an den Start setzen, als sich jemand im Richterwagen bewegte und dabei ein Geräusch machte. Teeba war so verunsichert, dass ich ihn fast nicht über den ersten Sprung brachte. Leider gab es dafür eine Verweigerung, danach lief er sehr schön und fehlerfrei. Auch im Jumping lief er toll, leider verschwand er in einem falschen Tunnelloch :-)) Lexi war im Open auch sehr frech und sprang ebenfalls weit vor der Zone vom Steg... Dafür gelang uns in den anderen beiden Läufen ein schöner Nuller und im Jumping reichte dies sogar für den 3. Rang!!! Scarlet lief in allen drei Läufen sehr schön, im Open zog ich sie etwas zu früh aus dem Slalom, konnte dies aber gut korrigieren. Sonst hat sie den Slalom sehr gut gemacht! In allen drei Läufen holte Madame den 3. Rang :-)) Disney war ebenfalls im Open sehr frech und hörte überhaupt nicht auf mich. Im A3 konnte ich sie mit sehr viel Mühe auf der Linie halten. Da kein anderes Team fehlerfrei ins Ziel kam, gewannen wir diesen Lauf und holten die 3. Bestätigung für den Verbleib im 3 :-)) Im Jumping harmonierten wir besser, blieben fehlerfrei und holten den 3. Rang!

 

Am Sonntag bin ich noch einmal in Wil gestartet, da es ein sehr schönes kleines, mit viel Liebe organisiertes Meeting war. Leider war heute irgendwie der Wurm drin und zwar nicht nur bei mir, sondern auch bei vielen anderen Teams. Die Leute aber auch etliche Hunde waren sehr unkonzentriert unterwegs. Es gab eine ungewöhnliche hohe Zahl an EL's.... Vielleicht lag es am Vollmond oder an den warmen Temperaturen. Lexi und ich waren uns in zwei Läufen mehr als uneinig, wo der Weg lang ging :-)) Im Jumping hatte ich eines meiner seltenen Blackouts. Lexi war super süss und hat gewartet bis ich endlich wieder wusste, wo der Weg lang ging, die Leute haben sich kaputt gelacht :-)) Teeba war in zwei Läufen etwas zu eigenständig unterwegs (Anna Eifert würde sagen, er hatte einen guten Gerätefokus :-)) Im Open gelang uns ein schöner Nuller und wir durften uns über einen tollen 2. Rang in einem Feld von 17 Teams freuen!! Disney war viel besser drauf als gestern, aber im A3 warf sie eine Stange (passiert praktisch nie) und sie verweigerte ein Hindernis, da aber sonst niemand ohne EL ins Ziel kam, gewannen wir diesen Lauf. In den anderen beiden Läufen gelangen uns tolle Nuller und wurden dafür jeweils mit dem 1. Rang belohnt!!

 

Wieder ein schönes Wochenende mit einigen Tiefs aber auch vielen Hochs :-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones