Bericht vom Meeting in Birmensdorf am 4. Juni 2016

04.06.2016

Diesmal konnten wir endlich mal wieder in Birmensdorf starten. Neben mir war auch Gabi mit Nora am Start. Bis auf den Slalom hat Nora im Grossen und Ganzen gut gearbeitet, wie Gabi mir mitgeteilt hat. Sie war deutlich weniger abgelenkt und flotter unterwegs als auch schon. Es freut mich sehr, dass das Training endlich Früchte trägt und die Fortschritte auch am Meeting erkennbar werden. Ein Hund wie Nora braucht einfach viel Zeit und Geduld und zum Glück hat Gabi das ja ausreichend ;-)) Weiter so!

 

Merlin war praktisch ein Totalausfall... Er hat zum Teil gar nicht auf mich gehört und hat vor allem im Open nicht an den Zonen gewartet... Denke, dass er spürt, dass diese Woche Evelyne operiert werden muss und sich die Situation zu Hause für einige Zeit ändern wird. Kann nur besser werden beim nächsten Start :-)) Auch Disney war in zwei Läufen sehr frech... Im A3 konnte ich sie mit sehr viel Mühe auf der Linie halten. Für meine Anstrengungen wurde ich mit dem ersten Rang belohnt :-)) Lexi hatte recht grosse Mühe mit den Zügen, die an der Halle vorbeifuhren, hat aber wenn auch etwas langsam, alles bis auf eine kleine Verweigerung im Open was ich von ihr verlangte, gemacht. Teeba hatte heute in keinem Lauf eine grössere Unsicherheit, leider war in zwei Läufen ein Tunnel bzw. der falsche Tunneleingang zu anziehend für ihn und er raste förmlich dahin... Im A2 war er super unterwegs, leider drückte ich Dummerchen ihn von einem Sprung weg.... Quency verweigerte aus keinem ersichtlichen Grund im A2 etliche Geräte, aber in den anderen beiden Läufen schafften wir es fehlerfrei ins Ziel (Jumping 2. Rang, Open 1. Rang!). Star des Tages war Scarlet. Sie blieb zwar im Open und A3 jeweils kurz im Slalom stehen, dies gab aber keinen Fehler und sie blieb auch ansonsten fehlerfrei. Und wir durften uns über drei zweite Ränge freuen :-))

 

Ein anstrengender aber auch sehr spannender Tag!

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones