Bericht vom Meeting in Kaiseraugst am 12. April 2015

11.04.2015

Einmal mehr waren wir in Kaiseraugst am Start. Neben mir startete auch René mit Shady und Blue. Leider war René sehr konsequent und lief in allen Läufen ins EL.... Die Hunde liefen eigentlich ganz gut, vor allem Shady war viel besser unterwegs als in Birmensdorf, leider wusste René nicht immer so genau, wo er hinlaufen sollte ;-)). Ganz seiner Art entsprechend nahm René das ganze mit Humor. Ich hoffe, beim nächsten Mal kann sich René etwas besser konzentrieren und dann kommt er auch sicher einmal ohne EL ins Ziel!

 

Merlin hatte an diesem Tag seine Premiere ;-)) Im Open war er noch sehr abgelenkt, wenn er aber bei der Sache war, lief er sehr schön. In den anderen beiden Läufen ging es schon viel besser, wenn wir auch nicht fehlerfrei blieben. Die Zonen und der Slalom klappten aber toll. Ich bin sehr zufrieden mit Merlin. Er ist ja noch so jung und wenn er sich erstmal an den Wettkampfstress gewöhnt hat, wird er sicher sehr schön laufen. Ich freue mich jedenfalls sehr auf die Zeit, die vor uns liegt und bin Evelyne sehr dankbar, dass sie mir diesen tollen Hund anvertraut! Teeba hatte im Open wieder grosse Mühe und rollte sich mehrmals am Boden. Auch im A1 rollte er sich zwei Mal am Boden, der Richter war aber so nett und gab mir dafür keinen Fehler. Da er ausser dem Rollen sehr gut lief, holten wir uns endlich den letzten Nuller, den wir für den Aufstieg ins 2 brauchen!!! Teeba darf nun ins 2, muss aber nicht. Da Merlin noch im 1 ist und Teeba ja noch so einige Problemchen hat, lass ich Teeba im 1. Ich bin sehr erleichtert, dass wir nun jederzeit ins 2 aufsteigen können, wenn wir wollen. Hatte schon gedacht, dass wir das gar nicht mehr schaffen. Im Jumping hatte Teeba wieder einige Rollattacken. Sein Verhalten ist in Kaiseraugst mit Abstand am Schlimmsten und mir ein Rätsel und ich weiss nach wie vor nicht, was ich in solchen Situationen machen soll... Mal sehen, wie es weitergeht.

 

Movie war an diesem Tag echt nicht zu gebrauchen und hat mich sogar über den Haufen gerannt, so dass ich hinfiel und mir das Knie verletzt hab... Da ist wohl mal eine Grundsatzdiskussion fällig, er gehorcht auch im Alltag nicht annähernd so, wie ich es gewohnt bin. Glücklicherweise konnte ich trotzdem weiterlaufen. Lexi war teilweise nicht so ganz bei der Sache. Kaiseraugst ist sowieso nicht ihr Lieblingsmeeting, dafür hat sie aber gut gearbeitet. Im Jumping war sie an einer Stelle zu schnell (!!!! oder ich zu langsam ;-)) In den anderen beiden Läufen blieb sie bis auf ein bisschen Zeitfehler fehlerfrei (Open 5. Rang, A2 3. Rang, erstes Podest im 2!). Quency war im Jumping sehr frech und rannte ins EL, ein gutes Zeichen ;-)) In den anderen beiden Läufen war er flott unterwegs, kam ohne Fehler ins Ziel und holte sich zwei Mal den 3. Rang. Disney lief sehr gut und machte nur wegen mir ein Refus im Open (Open 3. Rang, A3 4. Rang, Jumping 1. Rang). Scarlet war einmal mehr die Zuverlässigkeit in Person und blieb ohne Fehler. Im Open reichte es nicht für das Podest, dafür holte sie sich im A3 den 3. Rang und im Jumping den 2. Rang. Bin super zufrieden mit allen Hunden ausser Movie, es macht grossen Spass mit ihnen zu arbeiten ;-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones