Bericht von den Meetings in Lengnau und Kaiseraugst am 15. und 22. Februar 2015

21.02.2015

Am 15. Februar war ich mit Teeba in Lengnau. Wollte sehen, ob er mittlerweile weniger Mühe mit dem Boden (Rasenteppich) hat. Mit den anderen Hunden bin ich nicht gestartet, die Halle ist mir einfach zu warm, das ständige An- und Abziehen geht mir auf die Nerven... Im ersten Lauf war Teeba sehr chaotisch und schnell unterwegs ;-)) Aber er hat sich nicht am Boden gerollt, selbst als der Slalom nicht geklappt hat! Wie schon in Birmensdorf nahm er im A1 den Gang etwas raus und wir schafften doch tatsächlich einen fehlerfreien Lauf! Hab mich sehr gefreut, vor allem, weil es auch noch für den ersten Rang gereicht hat ;-)) Jetzt braucht er noch einen fehlerfreien Lauf, dann darf er ins 2 (falls es ein aufstiegsrelevantes Podest ist, muss er dann ins 2). Um den Tag perfekt zu machen, hat er auch noch ein tolles Jumping abgeliefert, wenn er auch bei einem Belgier etwas Mühe hatte (2. Rang). War sehr stolz und zufrieden mit dem kleinen Mann!

 

Am 22. Februar waren wir in Kaiseraugst. Am Morgen war Teeba dran. Im ersten Lauf war er chaotisch wie immer in letzter Zeit im ersten Lauf unterwegs. Allerdings setzte er diesmal einen drauf und rannte statt in den Slalom an die Bande bzw. zu den Zuschauern. Zuerst dachte ich, er würde was zu essen riechen, aber es war seine Züchterin, die er in die Nase bekam ;-)) Im A1 war er sehr gut unterwegs. Leider hörte er als er auf der Wippe lief jemanden reden und sprang zu früh von der Wippe... Sehr schade, denn er lief Bestzeit und vergab mit diesem Fehler den Sieg :-(( Im Jumping war er dann sehr unkonzentriert. Movie lief sehr gut, leider aber auch in jedem Lauf ins EL ;-)) Lexi war bei ihrem ersten Start in der Klasse 2 im schwierigen Jumping komplett überfordert, in den anderen beiden Läufen blieb sie bis auf Zeitfehler fehlerfrei. Sie hat sich sehr viel Mühe gegeben, aber sie braucht halt vor allem an der Wippe und dem Steg noch recht lange, da sind in der Klasse 2 Zeitfehler unvermeidlich. Ist nicht schlimm, dann haben wir etwas, woran wir arbeiten können ;-)) Scarlet verpasste im Jumping den Slalomeingang (3. Rang). Im Open und A3 holte sie sich mit fehlerfreien Läufen den 2. Rang bzw. im A3 sogar den Sieg!! Disney ergatterte sich in einem sehr gut besetzten Feld zwei Mal den 5. Rang und im Open den Sieg!!!

 

Wieder einmal war ich sehr zufrieden mit meinen tollen Hundis ;-))

 

Gruss

 

Franca

 

PS: Mein künftiger Leihhund Merlin (ein weisser Mittelpudel, der Zweithund von Evelyne, der Besitzerin von Quency) wurde am 22. Februar gemessen, und er darf in der Klasse Medium starten. Evelyne und ich sind sehr erleichtert, denn Merlin ist ein knapper Medium (fast zu hoch...) und wir freuen uns sehr auf die ersten Starts ab April ;-))

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones