Bericht vom Meeting in Birmensdorf am 9. November 2014

08.11.2014

Am Morgen waren Lexi, Teeba und Quency dran. Teeba läuft im Training mittlerweile richtig gut und sehr oft fehlerfrei. Leider können wir das Training noch nicht an den Wettkampf umsetzen. Teeba lässt sich sehr stark von der Umgebung ablenken und ist einfach nicht bei der Sache. Wenigstens ist er meistens sehr schnell unterwegs, wenn er sich auf den Parcours konzentrieren kann, dann ist er dafür aber kaum zu lenken... Der Weg ist noch weit, aber das Potential ist sehr gross. Werde nun mit unserer Homöopathin Kontakt aufnehmen, vielleicht kann sie Teeba was geben, damit er am Meeting nicht so gestresst ist. Im Übrigen werde ich weiter mit ihm an die Meetings gehen. Das ist der einzige Weg, Teeba an die Wettkämpfe zu gewöhnen, denn nur mit dem Training werden wir das Problem nicht lösen können.... Quency war heute in zwei Läufen recht stark auf Evelyne fixiert und lief je einmal zu ihr hin. Vorher und nachher war er toll unterwegs. Genau deshalb möchte ich mit Quency noch nicht ins 2 aufsteigen. Ich möchte, dass Quency mir zuerst richtig vertraut und das braucht einfach seine Zeit. Im Open (das war der erste Lauf) lief er sehr gut und fehlerfrei (2. Rang)! Lexi hatte einen sehr guten Tag und lief bei ihrer Premiere im 1 drei Mal fehlerfrei ins Ziel (A1 und Jumping 3. Rang, Open 2. Rang)!! Bin super stolz auf Lexi und sehr zufrieden mit ihr, sie hat extreme Fortschritte gemacht, vor allem am Slalom. Sie ist zwar noch nicht so schnell, wie sie sein könnte, aber dafür läuft sie sehr zuverlässig. Und ich hoffe, dass sie mit der Zeit sicherer wird und damit auch schneller.

 

Am Nachmittag startete ich mich Movie, Disney und Scarlet. Im Open waren Movie und ich uns gar nicht einig. Im recht schwierigen A3 lief Movie sehr gut, leider gab ich Movie an einer wirklich blöden Stelle das Auf-Kommando und er lief auf die Wand statt auf den Steg. Ansonsten waren wir sehr gut unterwegs, sehr schade. Im super schnellen Jumping gelang uns dann ein toller Lauf in schönster Freestyle-Manier, leider fiel eine Stange. Disney und Scarlet haben einfach nur super und bis auf eine von mir verursachte Verweigerung im A3 von Disney fehlerfrei gearbeitet. Dafür wurde Disney drei Mal mit dem 3. Rang und Scarlet im Open mit dem 3. Rang, im Jumping mit dem 2. Rang im Open und im A3 sogar mit dem Sieg belohnt! Die beiden Damen sind wirklich unglaublich ;-))

 

Damit hatten wir uns sage und schreibe 10 Podeste geholt!! Manchmal ist es fast unheimlich, wie oft es so gut es läuft. Ich gehe an die Wettkämpfe, versuche so gut zu laufen wie es geht und freue mich über jeden fehlerfreien Lauf, denn für mich ist es nie selbstverständlich, dass uns solche Läufe gelingen und wir so oft dafür auch noch mit einem Podestplatz belohnt werden. Aber vielleicht liegt genau darin das Geheimnis. Geht man zu verbissen an die Sache heran, steht man sich oft selbst im Weg, und die Welt dreht sich ja weiter, auch wenn es an den Meetings nicht nach Wunsch läuft ;-)) Den Hunden ist es sowieso egal. Das sieht man an Movie sehr gut. Er kommt aus jeden Lauf sehr stolz heraus und freut sich immer unheimlich, ganz egal, wie es uns gelaufen ist.

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones