Bericht von den Meetings in Würenlos und Winterthur am 21. September 2014

20.09.2014

Xenia ist mit Liv in Würenlos das erste Mal in der Klasse 2 gestartet und hat gleich zugeschlagen: zwar gab es im Open ein EL, aber im A2 und im Jumping blieben die beiden fehlerfrei und holten sich den zweiten bzw. den ersten Rang. Ein super cooler Einstieg! Gratuliere herzlich. Weiter so!

 

Ich bin mit meinen Hundis in Winterthur gestartet. Am Morgen lief ich mit Lexi, Teeba und Quency. Teeba hat deutlich besser gearbeitet als in St. Gallen. Er war viel motivierter als vor zwei Wochen und teilweise mit einem sehr schönen Tempo unterwegs. Zwar klappte noch nicht alles nach Wunsch, vor allem mit dem Slalom hat er am Meeting grosse Mühe. Denke, die Ablenkung ist noch zu gross. Die Fortschritte sind aber unübersehbar. Nächsten Samstag starte ich in Lengnau auf Teppich, mal sehen wie es da läuft. Wir geben nicht auf ;-)) Quency fand im A1 leider den richtigen Slalomeingang erst beim vierten (!!!) Anlauf und im Jumping kehrte er nach einem guten Lauf im letzten Tunnel.... Öfter mal was Neues, ein Pudel halt ;-)) Im Open klappte aber alles ohne Probleme und wir konnten den guten dritten Rang ergattern!! Mal sehen, was dem jungen Herrn nächsten Sonntag an der Pudel-Schweizermeisterschaft einfällt.... Für Lexi war es der erste Start in Winterthur, wo der Zug ziemlich nah an der Halle durchfährt (Lexi hat nach einem schlechten Erlebnis grosse Mühe mit Zügen). Lexi hat toll mitgemacht! Im Open kam sie etwas zu früh aus dem Slalom, ansonsten klappte alles super. Im Offiziellen war sie sehr kreativ unterwegs und huschte mir sogar auf die Wand ab, die gar nicht an der Reihe war ;-)) Das fand ich toll, denn es zeigt, dass sie langsam aber sicher Spass an der ganzen Sache bekommt! Im Jumping gelang uns dann ein sehr schöner Nuller (4. Rang). Bin super zufrieden mit Madame, sie hat die neue Situation sehr gut gemeistert, wenn sie auch teilweise noch etwas abgelenkt war. Laufe mittlerweile richtig gerne mit ihr und bin gespannt, wo uns der Weg hinführen wird ;-))

 

Am Nachmittag waren dann Movie, Disney und Scarlet dran. Im Jumping waren wir sehr konstant: drei Mal EL. Hab einiges ausprobiert, vieles hat leider nicht geklappt. Im Open scheiterten Movie und Scarlet an der gleichen Stelle, waren aber ansonsten toll unterwegs. Disney meisterte den Parcours sehr gut und holte sich den zweiten Rang. Im ziemlich anspruchsvollen A3 lief Movie einfach nur super, leider lief er am drittletzten Hindernis vorbei, das war wirklich sehr schade. Scarlet und Disney schafften beide einen Nuller, wenn ich bei Disney auch an einer Stelle etwas "basteln" musste (Scarlet 3. Rang, Disney 2. Rang). Auch mit diesen dreien bin ich sehr zufrieden. Allerdings habe ich mit Scarlet momentan etwas Mühe, sie läuft richtig schnell und ich komme an etlichen Stellen nicht mehr an sie ran... Hoffe, ich kann mich bis am Sonntag auf die neue Situation einstellen ;-)) Drückt mir die Daumen, dass es mit Quency und Scarlet gut läuft an der Pudel-SM!!

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones