Bericht von der Schweizermeisterschaft in Lengnau am 23. und 24. August 2014

23.08.2014

Dieses Jahr bin ich am Samstag, den 23. August, mit Disney und Scarlet an der Schweizermeisterschaft in Lengnau gestartet (Qualifikation für den Final am Sonntag). Begonnen haben wir mit dem Jumping. Leider war der Parcours extrem einfach, so dass zwei Drittel der Teams fehlerfrei ins Ziel kamen, auch Disney und Scarlet. Beide Damen sind mir an einer Stelle etwas aus der Kontrolle geraten, was bei beiden zu wenig Zeitfehler geführt hat. Der A-Lauf war dafür vor allem für Disney recht schwierig. Scarlet hat beschlossen, ausgerechnet an der SM ihre selbständige Ader zu finden... Nach dem Steg rannte sie statt wie üblich bei mir zu bleiben plötzlich von mir weg zu einem Sprung, der überhaupt nicht an der Reihe war, und nahm ihn von hinten... Es beruhigt mich etwas, dass wir es wegen der Zeitfehler auch mit einem Nuller nicht in den Final geschafft hätten, aber ich war schon ziemlich sauer... Disney war sehr motiviert und ich konnte sie nur mit sehr viel Mühe auf der Linie halten. Wir schafften zwar einen Nuller, leider gab es wegen der grossen Bögen wieder etwas Zeitfehler und wir verpassten deshalb den Final um einen Rang. War schon etwas enttäuscht. Es ist hart, so knapp daneben zu liegen. Das Open (zählt nicht für die SM) hat mich dann etwas versöhnt. Scarlet hatte wieder einen mega Bogen drin, aber mit Disney gelang mir ein toller Lauf (5. Rang). Wir geben nicht auf, irgendwann schaffen wir es wieder in den Final! Es hat auch was Gutes, dass es diesmal nicht geklappt hat, so konnte ich am Sonntagnachmittag in aller Ruhe in die Agi-Ferien nach Oberammergau fahren :-))) Am Sonntagmorgen bin ich noch das Jumping und das A3 für die nicht für das Final der Schweizermeisterschaft Qualifizierten gelaufen. Die Läufe waren extrem schwierig und beide Damen haben super und vor allem fehlerfrei gearbeitet :-)) Im Jumping reichte es bei Scarlet für den 11., bei Disney für den 5. Rang. Im A3 platzierte sich Scarlet auf dem 7. und Disney auf dem 8. Rang. Da war ich schon sehr zufrieden mit den beiden. An dieser Stelle möchte ich Evelyne, Rebecca und insbesondere Xenia für die tolle Unterstützung und die tröstenden bzw. aufbauenden Worten ganz herzlich danken! Ist alles viel leichter, wenn man so tolle Leute um sich hat :-)))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones