Bericht vom Meeting in Kaiseraugst am 5. und 6. Juli 2014

05.07.2014

Am Samstag war es nun soweit: Lexi und Teeba starteten am ersten offiziellen Meeting in Kaiseraugst. Begonnen haben wir mit dem Jumping. Teeba lief super, leider verschwand er hinter mir im falschen Tunnelloch (er hat wohl noch nicht verstanden, dass wir keine Japaner machen :-))) Lexi lief nach kurzem Nachdenken am Start doch tatsächlich fehlerfrei durch den Parcours! Sie hatte nicht das schnellste Tempo drauf, aber sie war auch nicht allzu langsam. Jedenfalls reichte es für den 3. Rang!! Im Offiziellen (Parcours ohne Wippe!!!) blieben meine beiden Schätzchen beide ohne Fehler!!! Bei Lexi ergab dies den 5. Rang, bei Teeba sogar den 1. Rang!!! Im Open wollte Lexi am Anfang unbedingt in den Slalom statt über den Sprung, den Rest lief sie einfach nur super :-)) Teeba war von Anfang an ziemlich unkonzentriert und sorgte für grosse Belustigung bei den Zuschauern, da der kleine Clown sich mitten im Parcours nach einem Sprung auf den Boden legte und mehrmals hin und her rollte :-)) Der Rest ging so einigermassen und es gab noch einen 3. Rang... Ich bin mit beiden mehr als zufrieden. Sie haben beide toll mitgemacht!!

 

Am Sonntag sind wir gleich nochmals gestartet, da nachher lange kein Turnier in Kaiseraugst mehr stattfindet und ich mit Lexi ja nicht überall starten kann... Mit von der Partie war auch Quency, mein neuer Zwergpudelleihhund von Evelyne. Diesmal begannen wir mit dem Open und die Wippe war heute leider dabei... Lexi lief gar nicht schlecht, aber da ich die Wippe noch gehalten habe, gab es ein EL. Teeba hatte deutlich mehr Mühe als am Tag zuvor, vor allem mit dem Slalom. Er hat sich öfters am Boden gerollt, eine Übersprunghandlung wie sie im Buche steht. Quency lief einmal zu Evelyne zurück, ansonsten war er gut unterwegs. In den Offiziellen waren wir sehr konstant: 3 x EL :-))) Die kleinen liefen etwa so wie im Open, Lexi war etwas schneller unterwegs, wahrscheinlich weil ich die Wippe nicht gehalten habe, und war deutlich schwieriger zu lenken. Dafür lief es im Jumping richtig gut. Lexi verpasste einen Tunneleingang, den Rest bewältigten wir ohne Fehler! Und die beiden Jungs blieben ohne Fehler und wurden dafür mit dem 2. Rang (Quency) und dem 3. Rang (Teeba) belohnt!! Bin trotz etlicher Fehler bzw. EL sehr zufrieden mit allen dreien ;-)) Mit Quency haben wir beschlossen, dass ich bis zur Pudelschweizermeisterschaft Ende September ohne Evelyne starten werde. Danach werden wir das auch noch üben. Momentan ist beides zu schwierig für Quency.

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones