Bericht von den Meetings in Kaiseraugst und Winterthur am 12. und 13. April 2014

12.04.2014

Am Samstag waren Xenia mit Liv, Manuel mit Lad und ich mit meinem Leihpudel Quency in Kaiseraugst. Zunächst einmal ist zu sagen, dass die Parcours an diesem Tag alles andere als klassengerecht gestellt wurden. Das kann man schon daran erkennen, dass im Offiziellen der Large A von 28 Teams kein einziges (!!) fehlerfrei ins Ziel kam. Ich finde es sehr bedenklich, dass in den Klassen A und 1 so oft so schwierig gestellt wird. Die Folge sind viele frustrierte HundeführerInnen, die völlig die Lust am Wettkampflaufen verlieren. Genau diese Teams sind aber unsere Zukunft. Ich hoffe die RichterInnen machen sich mal Gedanken darüber.... Nun zu unseren Teams. Liv war an diesem Tag nicht wirklich bei der Sache, jedenfalls nicht in den ersten zwei Läufen. Xenia hat in solchen Situationen noch etwas Mühe, aber es wird sicher nicht das letzte Mal sein, dass Liv an einem Meeting nicht so motiviert ist, für sie ist das Agi nicht das Wichtigste auf der Welt ;-)) Das ist bei Disney nicht anders. Unsere Aufgabe als Hundeführerinnen ist es, einen Weg zu finden, diese Hunde zur Mitarbeit zu motivieren. Der Weg dahin ist bei jedem Hund anders. Bei Disney hat es auch ziemlich lange gebraucht, bis ich herausgefunden habe, wie ich Disney motivieren kann (ich sage nur: Hackfleisch ;-)). Im Open ist es Xenia dann auch gelungen, Liv ausreichend zu motivieren und sie wurde prompt mit einem fehlerfreien Lauf und sogar mit einem Sieg belohnt!! Darüber hab ich mich sehr gefreut ;-)) Manuel ist mit Lad nach einer recht langen Pause mal wieder gestartet. Die Pause hat Lad offenbar gut getan. Er hatte trotz der recht beengten Situation wenig Mühe mit dem Umfeld und hat in jeden Lauf sehr gut mitgemacht. Leider war kein fehlerfreier Lauf dabei, aber im Offiziellen hat es trotz zwei Fehlern für den 3. Rang gereicht, Lad's erstes Podest!! Herzlichen Glückwunsch an beide Teams!! Bin sehr stolz auf Euch ;-)) Quency hatte im Jumping etwas Mühe mit dem Sacktunnel und dem Slalom, beides klappte nicht im ersten Anlauf. Dafür gelang uns im Offiziellen ein schöner und vor allem fehlerfreier Lauf!! Dafür wurden wir mit dem 2. Rang belohnt!! Im Open konnte sich Quency dann nicht mehr konzentrieren. Bin sehr zufrieden mit dem kleinen Mann ;-))

 

Am Sonntag war ich mit Disney und Movie in Winterthur. Für Movie waren die Parcours zu schwierig und zu schnell. Deshalb gab es zwar keinen fehlerfreien Lauf, aber einige schöne Sequenzen waren dabei ;-)) Bei Disney hab ich im A3 etwas zu heftig gerufen, da hat sie sich im Tunnel umgedreht und kam wieder heraus. In den anderen beiden Läufen blieben wir aber fehlerfrei. Im Jumping reichte es für den dritten Rang und das Open hat die kleine Maus gewonnen! Disney ist einfach nur toll ;-)) Leider laufe ich in letzter Zeit sehr unsicher mit ihr, da ich immer das Gefühl hab, dass sie mir irgendwohin entwischt. Die Sorge ist ja nicht ganz unberechtigt, wie man schon einige Male hat miterleben dürfen, denn wenn sie mal richtig Gas gibt, kann ich sie nur noch mit Mühe auf der Linie halten... Ich hoffe, mit der Zeit werde ich wieder sicherer mit ihr. Momentan freu ich mich einfach, dass Disney so begeistert mitmacht, da gab es ja schon ganz andere Zeiten. Da macht mir ein Fehler oder ein EL ab und zu gar nichts aus, vor allem, weil uns ja trotz allem recht häufig sehr gute und insbesondere fehlerfreie Läufe gelingen ;-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones