Bericht von den Meetings in Winterthur und Kaiseraugst am 16. und 23. Februar 2014

22.02.2014

Am 16. Februar startete Xenia mit Liv in Winterthur. Das Training zeigt erste Erfolge. Xenia wagt mehr und Zeitfehler sind nun kein Thema mehr ;-)) Im Open gab es zwar ein EL, aber im Medium A1 reichte es trotz einem Fehler für den 3. Rang und im Jumping sogar für den Sieg (ohne Fehler)!!! Diese Resultate freuen mich sehr, vor allem, weil es mir offenbar gelungen ist, Xenia die Freude am Agi mit Liv zurückzugeben ;-)) An dieser Stelle wünsche ich Liv ganz gute Besserung. Sie hat offenbar die Narkose für die Kastration sehr schlecht vertragen und kämpft nun mit den Folgen... Ich hoffe sehr, dass Liv sich schnell wieder erholt und wir die beiden bald wieder fit und munter im Training begrüssen können.

 

Am 23. Februar bin ich mit Movie, Disney und Scarlet in Kaiseraugst gestartet. Es fällt mir immer noch sehr schwer, an ein Meeting zu gehen. Ticket fehlt in diesen Momenten extrem und die Trauer droht mich jedes Mal wieder voll zu überwältigen.... Aber es muss irgendwie weitergehen. Ticket kommt nicht mehr zurück und ich muss wieder in den normalen Alltag und auch in das Meetinggeschehen zurückfinden, nicht zuletzt meinen verbliebenen Hunden zuliebe. Etwas besser konnte ich mich aber schon konzentrieren als noch in Birmensdorf. Movie lief sehr gut, im A2 hätte es sogar fast für den Sieg gereicht, leider fiel eine Stange. Sehr schade... Die Fortschritte sind aber nicht zu übersehen und ich geniesse es sehr, mit Movie zu laufen, auch wenn meistens irgendein Fehler (oder auch mehrere ;-)) dabei ist. Disney hatte heute mal wieder einen kreativen Anfall... Diesmal hat sie beschlossen, dass es nicht selbstverständlich ist, auf die Zonen zu hinaufzulaufen. Im A3 verweigerte sie die Wand und im Open die Wippe (zweitletztes Hindernis und bis dahin ein toller Lauf...), obwohl sie praktisch schon davor stand. Die kleine Maus ist einfach eine Wundertüte ;-)) So wird es jedenfalls nicht langweilig.... Im Jumping gelang uns dafür ein sehr schöner fehlerfreier Lauf, wofür wir mit dem 3. Rang belohnt wurden! Im Jumping lief Scarlet leider an der Mauer vorbei und im Open hatte ich einen Blackout, was mir sehr selten passiert. In beiden Läufen war sie aber sehr gut unterwegs, sie hat sogar mehrfach gebellt, was bei ihr ein sehr gutes Zeichen ist! Kaiseraugst scheint ihr jedenfalls sehr viel besser zu gefallen als Birmensdorf. Im A3 gelang uns dann der achte Nuller in Folge und diese Leistung reichte für den 3. Rang! Alles in allem war es ein sehr schöner Tag, vor allem auch weil Teeba viele neue Fans gewonnen hat ;-)) Die Leute scheinen ihn sehr zu mögen, zum Einen weil er sehr schön gezeichnet ist und zum Anderen weil er so offen Leuten gegenüber ist. In dieser Beziehung ähnelt er Ticket sehr, worüber ich sehr froh bin. Ein solcher Hund ist sehr angenehm im Umgang ;-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones