Bericht vom Meeting in Wil am 16. März 2013

15.03.2013

An diesem Tag startete ich mit allen meinen fünf Wuffis. Als erstes war Ticket dran. Im Open klappte der Slalom erst nach dem dritten Anlauf. Dennoch reichte es trotz der beiden Refus wegen der geringen Teilnehmerzahl für den dritten Rang. Im A1 brauchte es zwei Anläufe für den Slalom. Danach rannte Ticket voller Überzeugung über einen Sprung (statt in das danebenstehende Tunnel) ins EL. Madame Selbständig war mal wieder kreativ unterwegs ;-)) Das Jumping konnten wir trotz Riesenbögen von Ticket dank einiger Rettungsaktionen meinerseits mit einem fehlerfreien Lauf gewinnen! Die Kleine ist eine echte Herausforderung, aber es macht grossen Spass mit ihr zu arbeiten und wir wachsen sicher irgendwann mal zusammen :-)) Scarlet war durch meine komische Stimme doch recht stark irritiert. Das hat sich vor allem bei ihrem Tempo bemerkbar gemacht. Sie hat sich aber sehr bemüht und ich weiss jetzt, wie wichtig meine Stimme für sie ist. Im Open klappte der Slalom erst im zweiten Anlauf. Im A3 habe ich eine Stelle mit einer Mauer wie viele andere doch sehr unterschätzt. Ich versuchte ein Schicken-/Wechseln, was leider nicht klappte und plötzlich hatte ich die kleine schwarze Maus unter meinen Füssen! Zum Glück ist ihr nichts passiert und ich konnte die Situation durch sofortiges Aufmuntern und Weiterlaufen so gut wie möglich retten. Im Jumping lief sie dann erwartungsgemäss etwas verhalten, aber sie blieb fehlerfrei und ergatterte den 3. Rang! Disney war durch meine nur teilweise vorhandene Stimme nicht sehr beeindruckt. Im A3 scheiterten wir leider an der gleichen Stelle wie bei Scarlet (wie peinlich...), der Rest gelang sehr gut. Das doch recht schwierige Open und das Jumping schafften wir ohne Fehler, dafür gab es einen vierten und einen zweiten Rang! Pünktchen war im A3 und Jumping recht kreativ unterwegs ;-)) Dafür blieben wir im Open fehlerfrei (4. Rang). Movie hatte einen sehr guten Tag. Im A2 verweigerte er zwar einen Sprung, wahrscheinlich aber nur, weil mein Kommando nicht eindeutig genug war, der Rest war sehr schön. Und das wie gesagt recht schwierige Open schafften wir doch tatsächlich mit einem sensationellen Lauf ohne einen einzigen Fehler und wir durften uns über einen coolen zweiten Rang freuen!! Es ist ein tolles Gefühl, wenn Movie so gut läuft, denn ich bin meistens etliche Meter von ihm entfernt, aber dennoch klappen viele Sequenzen. Die Reaktion der Leute ist auch immer sehr amüsant, denn es gibt praktisch niemanden mehr, der seinen Hund mit Freestyle führen kann ;-)) Im Jumping war dann die Luft raus, das war aber egal. So hab ich mit allen fünf Hunden mindestens einen fehlerfreien Lauf geschafft, da darf man doch echt nicht meckern :-)) János ist am Sonntag in Lengnau gestartet. Leider liegen mir noch keine Ergebnisse vor.

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones