Bericht vom Meeting in Lengnau am 10. Februar 2013

09.02.2013

Am Start waren Stella mit Morena und ich mit meinen fünf Bigstars ;-)) Stella war leider krank. Vor allem der Husten plagte sie heftig. Dennoch wagte sie einen Start. Leider fand Morena die Halle nicht so toll und so blieben die EL's nicht aus. Das Jumping liess Stella aus. Nicht so schlimm. Es hat an diesem Tag einfach nicht sollen sein... Ich hoffe, Stella lässt sich nach diesem Tag nicht davon abhalten, nochmals mit Morena zu starten, dann läuft es sicher besser, vor allem, wenn Stella wieder gesund ist.

 

Meine beiden Jungs kamen mit dem Boden in Lengnau recht gut zurecht, mit den Parcours etwas weniger ;-)) Sie hatten aber beide sehr gute Passagen in allen Läufen und gaben sich grosse Mühe, alles recht zu machen. Mit Movie gelang mir im Open sogar fast ein Nuller. Leider habe ich an einer Stelle einen Schritt zu wenig gemacht und es gab ein Refus, sehr schade. Dennoch reichte es für einen tollen vierten Rang. Ticket verwechselte im A1 die Wippe mit dem Steg und flog regelrecht über das Gerät. Das hab ich korrigiert, denn sie muss lernen, dass die Wippe kommt, wenn ich ihr das entsprechende Kommando gebe. Deshalb gab es ein EL. Den Rest schaffte sie aber sehr gut. Auch im Open blieben wir nicht fehlerfrei, dort verweigerte sie einen Sprung, aber der übrige Teil des Parcours klappte sehr gut. Trotz des Fehlers reichte es für den 2. Rang. Im Jumping blieben wir dann mit viel Glück fehlerfrei und durften uns über den tollen 1. Rang freuen!! Tickets Fortschritte sind unübersehbar, auch der Slalom klappt immer besser, wenn ich sie im Moment auch noch mehrheitlich bremse vor dem Eingang. Den beiden anderen kleinen Damen gelang in allen drei Läufen jeweils ein fehlerfreier Lauf! Vor allem das Open der Small/Medium war sehr anspruchsvoll, deshalb bin ich sehr stolz auf die beiden. Scarlet lief sehr gut und war richtig gut drauf. Das Feld war an diesem Tag sehr stark, weshalb es nicht für einen Podestplatz reichte, aber mit einem sechsten Rang im A3, einem fünften Rang im Jumping und einem vierten Rang im A3 bin ich auch sehr zufrieden. Die Zeiten waren ausser im Open nicht sehr gut, aber durch einige Führfehler von mir haben wir in beiden Läufen Zeit verloren. Nicht weiter schlimm, das nächste Mal mach ich es besser ;-)) Disney war an diesem Tag stark abgelenkt und nur sehr schwer auf der Linie zu halten. Ich gab aber alles und blieb unerbittlich an ihr dran. Auch bei ihr waren die Zeiten deshalb nicht in allen Läufen top, dennoch reichte es im Jumping für den zweiten Rang und in den anderen beiden Läufen für den dritten Rang und das bei einem grossen und recht gut besetzten Feld. Bin sehr zufrieden mit ihr ;-)) Weniger zufrieden war ich mit dem Meeting. Die Halle ist beheizt, das tönt im ersten Moment sehr gut, aber beim Start mit mehreren Hunden muss man sich bei dieser Kälte ständig mehrere Schichten an- und ausziehen, sehr lästig. Auch die Preise sind nicht gerade berauschend, für das Open und das Jumping gibt es lediglich billige Spielzeuge... Mittlerweile kann ich bald einen Spielzeugwarenladen für Hunde aufmachen... Die Startgeldreduktion für den Start mit mehreren Hunden ist im Vergleich zu anderen Veranstaltern eher gering. Auch dass keine Hunde in die Halle dürfen, finde ich nicht gerade toll, vor allem nicht für Shen. So schnell werde ich dort nicht mehr hingehen. Da gibt es andere Meetings, die mir deutlich besser gefallen, auch wenn der Weg dorthin teilweise etwas weiter ist ;-))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones