Bericht vom Meeting in Kaiseraugst am 3. Februar 2013

02.02.2013

An diesem Tag durften alle meine fünf Hundis an den Start. Pünktchen war mal wieder etwas von der Rolle, aber es macht trotzdem Spass ;-)) Ich glaube, wir nehmen es beide das Ganze nicht mehr so ernst... Movie hatte wieder einen sehr guten Tag. Im Open flitzte er mir zwar über einen Sprung, der nicht an der Reihe war, davon, den Rest hat er aber sehr gut bewältigt. In den anderen beiden Läufen blieb er jeweils bis auf ein durch mich verursachtes Refus fehlerfrei!! Ich geniesse es total, dass er momentan so gut läuft! Nach so vielen Jahren Chaos ist das eine wahre Erholung. Allerdings muss ich mich noch daran gewöhnen, dass vieles jetzt geht, was vorher undenkbar war, so bleibt der eine oder andere Führfehler nicht aus. Da wir aber vorerst sowieso im 2 bleiben wollen, ist das nicht weiter tragisch. Scarlet hat im Open die Wippe verweigert (öfters mal was Neues...), die anderen beiden Läufe absolvierte sie aber souverän. Im Jumping reichte es für den 3. Rang, im A3 sogar für den 2. Rang (wäre wieder eine Bestätigung gewesen, wenn wir denn noch eine brauchen würden)!! Disney war im A3 ein klein bisschen zu schnell unterwegs und nahm deshalb den Sprung statt den danebenstehenden Slalom... (die Stelle war allerdings für die meisten schnelleren Hunde sehr schwierig zu lösen). Im Jumping konnte sie sich den 3. Rang ergattern, obwohl ich ihr wieder ein paar Mal im Weg stand ;-)) Im Open holte sie sich mit einem wirklich sehr schnellen Lauf dann den 2. Rang, nur etwa eine Sekunde hinter einem der derzeit besten Mediumhunde der Schweiz (die Mudihündin Nomade von Letitia), darauf bin ich wirklich sehr stolz ;-)). Und dann war da noch das Ticketchen. Im Open begann sie zwar den Slalom korrekt, dann war ihr das Ganze aber wieder zu blöd und sie kam zu früh raus. Bevor ich sie wieder hineinschickte, veranstaltete sie ihr übliches "an mir Hochgehüpfe". Nach einem kräftigen Anschiss von mir, bequemte sich Madame dann, den Slalom von Anfang bis Ende korrekt zu absolvieren (was vor zwei Wochen in sechs Läufen kein einziges Mal klappte!), nur um gleich danach mega frech ins EL zu rasen ;-)) Die Zurechtweisung vor dem Slalom hat anscheinend genützt, denn in den anderen beiden Läufen klappte der Slalom ohne Probleme, auch wenn ich sie vorher jeweils stark abgebremst habe. Auch die Parcours waren endlich mal lösbar für einen Anfängerhund und so durften wir uns über die ersten beiden fehlerfreien Läufe freuen. Im Jumping hat es für den 2. Rang und im A1 sogar für den Sieg (zeitgleich mit einem anderen Team) gereicht!! Bin sehr froh, dass wir nun doch noch mal fehlerfrei geblieben sind, ich hatte leise Zweifel, ob wir das in nützlicher Frist überhaupt einmal schaffen würden ;-)) Mit Ticket zu laufen, ist zwar recht anstrengend, da sie zumeist eigene Vorstellungen vom Verlauf des Parcours hat und teilweise nur schwer von etwas anderem zu überzeugen ist, aber es bereitet mir trotzdem grosse Freude, mit dieser tollen Hündin arbeiten zu dürfen!!

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones