Bericht von den Meetings in Kaiseraugst, Fräschels und Root am 26. September, 2. Oktober und 9./10. Oktober 2010

09.10.2010

Mit den Borders war ich am 26. September und 2. Oktober in Kaiseraugst, am 9. Oktober in Fräschels und am 10. Oktober in Root. Die beiden laufen wirklich nicht schlecht, aber leider bringe ich mit beiden momentan keinen einzigen Nuller zustande… Point wirft immer wieder eine oder mehrere Stangen, springt zu früh von den Zonen oder macht sonst irgendetwas Unerwartetes und für Movie sind die Parcours in der Regel viel zu schnell. Es ist ziemlich frustrierend momentan, da die meisten Läufe ziemlich gut sind, sich aber immer wieder mindestens ein blöder Fehler einschleichen muss. Aber wir geben nicht auf, es kommen sicher wieder andere Zeiten (hoffe ich zumindest ;-)).

 

Mit Chippie bin ich in Fräschels und Root gelaufen. Sie hat kein einziges Mal Angst vor Helfern oder Richtern gezeigt, war super motiviert und ziemlich kreativ unterwegs: einmal sprang sie zu früh von der Wippe, einmal hat sie die Mauer ausgelassen und sprang mega überzeugt über den dahinter liegenden Sprung, einmal drehte sie sich im Tunnel und rannte in ein anderes Tunnel ;-) Sie holte sich aber auch mit tollen Nullern in Fräschels im Open und in Root im A3 jeweils den 3. Rang! Ausserdem lief ich mit Jamila in Fräschels das erste Mal nach der SM. Im Training waren wir uns in letzter Zeit nicht so einig, dafür aber am Meeting umso mehr: im Jumping verpassten wir das Podest mit einem Hunderstel Rückstand nur sehr knapp. Dafür holten wir uns im A3 und Open jeweils den 2. Rang und damit schon die 2. Bestätigung mit dem 2. Start! Es macht einfach nur riesigen Spass, mit diesem tollen Hund zu laufen ;-))

 

In Fräschels ist nach einer langen Pause auch Daniela mal wieder mit Sugar gestartet. Leider war Sugar nicht wirklich bei der Sache, reagierte mehrfach auf das Publikum und hatte vor allem mit dem Slalom Mühe. Im letzten Lauf schaffte sie den Slalom zwar nicht auf Anhieb, aber der Rest war sehr gut. Hoffe, die kleine Maus fängt sich bald wieder und läuft dann so toll wie früher ;-))

 

Am 2. Oktober waren ausser mir auch Stella mit Morena, Dieter mit Yuma und Heinz mit Fami am Start. Morena hatte Zahnweh und war nicht wirklich motiviert. Sie gab aber ihr Möglichstes. Wenn es ihr wieder gut geht, wird sie sicher auch wieder besser laufen. Yuma lief im Open ins EL, weil Dieter die Mauer nicht richtig anzeigte. Im Jumping (8. Rang) und A3 (9. Rang) lief aber alles Bestens und die beiden holten sich die letzte Bestätigung. Gratuliere herzlich!! Fami hatte im Jumping Mühe mit dem Slalom, dafür blieb er im Open (4. Rang) und A1 (6. Rang) fehlerfrei! Damit hat Heinz sich den letzten Nuller für den Aufstieg ins 2 erarbeitet!! Super, bin sehr stolz auf die beiden ;-))

 

Dieter startete am 9. Oktober noch in Root. Soweit ich mitbekommen habe blieb Yuma im Jumping und A3 nicht fehlerfrei, dafür gelang ihr im Open ein sehr schöner Nuller.

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones