Bericht von der EO- und WM-Quali in Lengnau am 23. und 24. Mai 2009

23.05.2009

Am Samstag war ich mit Point, Shen und Chippie an der 2. Quali für das European Open. Chippie lief im Jumping mal wieder ins falsche Loch… Danach habe ich sie weiter durch den Parcours geführt und der Richter (Marco Mouwen) wusste nichts Besseres zu tun, als in dem Moment, in dem Chippie den Slalom absolvierte geradewegs auf sie zu zulaufen… Chippie hatte total Stress, da der Richter sehr gross ist und sie sonst schon ein Problem bei ihm hat. Die Folge war, dass ich sie auch im Open fast nicht mehr dazu bringen konnte, den Parcours zu laufen, da sie extreme Angst vor dem Richter hatte. Bin ziemlich deprimiert, da wir wegen diesem Idioten von Richter wieder genau da stehen, wo wir vor einem Jahr waren… Chippie wird morgen Dienstag sterilisiert und macht dann eine grosse Pause. Mal sehen, ob sie sich dann von diesem Traumawochenende wieder erholt hat, denn zu allem Übel wurde die Arme am Sonntag noch zwei Mal von einem Border attackiert. Besser lief es mit Point und Shen. Pünktchen lieferte im Jumping einen schönen Nuller ab, der sogar noch Punkte für die EO einbrachte ;-)) Im Open gab's aufgrund eines Fehlers von mir eine Verweigerung und im Offiziellen hatte er ganz knapp die Wand nicht, aber ich war sehr zufrieden mit seiner Leistung auf dem äusserst rutschigen Boden. Shen gab mal wieder alles und kam drei Mal fehlerfrei ins Ziel. Sie weiss halt, wann's draufankommt ;-)) Und unglaublicherweise hat sie sich mit dieser Leistung für die Teilnahme am European Open qualifiziert und darf somit Ende Juli in Holland als eins von 18 Large-Teams aus der Schweiz starten !!! Ich bin so was von stolz auf meine bald 10 Jahre alte Oma ;-))) Das Meeting selbst war mal wieder katastrophal organisiert (kein Wunder, der Surber hat es durchgeführt…). Nicht nur, dass wir mit einer fast dreistündigen Verspätung leben mussten, es gab ewig lange keine Ranglisten für die EO-Quali, und man hatte nie eine Ahnung, wo man steht. Erst gegen 19.00 Uhr wusste man, ob es gereicht hatte oder nicht. Es waren sehr viele einfach total genervt und gingen verständlicherweise so schnell wie möglich nach Hause. Das hatte zur Folge, dass die Vorstellung der Nationalmannschaft für die EO ins Wasser fiel, da einfach niemand mehr da war, dem man die Mannschaft hätte vorstellen können… Eigentlich ist das ein Skandal, denn auch die 38, die es in die EO-Mannschaft geschafft haben, hätten eine gebührende Feier verdient, denn schliesslich vertreten diese Personen die Schweiz im Ausland...

 

Am Sonntag war dann die letzte WM-Quali, ebenfalls in Lengnau. Pünktchen lief recht gut, aber nicht ohne Fehler. Es war mega heiss, und ich hatte das Gefühl, es fehlte ihm an Kraft, da er mit solchen Temperaturen grosse Mühe hat. Trotzdem hat er sich grosse Mühe gegeben und so bin ich trotzdem sehr zufrieden mit seiner Leistung. Nach unserem grossen Erfolg am Samstag konnte mich sowieso nichts mehr aus der Ruhe bringen ;-)))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones