Bericht vom EO-Quali-Meeting in Kaiseraugst am 9. und 10. Mai 2009

09.05.2009

Am Samstag war ich mit Point, Shen und Chippie an der EO-Quali in Kaiseraugst. Shen hatte im Offiziellen nach langem mal wieder einen Aussetzer am Weitsprung: sie lief einfach daran vorbei anstatt darüber zu springen… Dafür lieferte sie im Open und Jumping schöne Nuller ab. Für das Open gab es ziemlich Punkte für die EO, im Jumping leider nicht, weil es dort sehr viele Nuller gab. Point hatte im Offiziellen und Open wieder einmal grosse Mühe mit den Sprüngen, sonst lief er sehr schön. Vor allem den superschwierigen Slalomeingang im A3, den fast kein Team schaffte (auch Shen nicht!!) gelang ihm sensationell gut ;-)) Da war ich natürlich sehr stolz auf ihn ;-)) Im Jumping durften wir uns auch mal wieder über einen Nuller freuen, aber auch es reichte leider knapp nicht in die EO-Punkte. Chippie wollte im Jumping und A2 unbedingt in Tunnels, die gar noch nicht an der Reihe waren (ich hätte mich wahrscheinlich auch davor legen können, sie wäre trotzdem da durch gerannt…), aber im Open kam sie mit einem Nuller durch und landete auf dem superguten vierten Rang von allen 2er und 3er Teams. Damit steht sie momentan auf Rang 5 der EO-Gesamtrangliste nach zwei von vier Läufen. 9 Small-Teams dürfen mit an die EO, also haben wir noch alle Chancen, uns zu qualifizieren (gilt übrigens auch für Shen). Beide müssen aber an der nächsten Quali noch punkten, sonst dürfen sie nicht mit.

Am Nachmittag lief ich dann mit Scarlet und Movie. Die kleine schwarze Rennmaus machte im Jumping einen kleinen Ausflug, der ein Refus zur Folge hatte, aber im Open und A1 lief sie mit fehlerfreien tollen Läufen auf den 3. und 2. Rang!! Es macht so unendlich viel Spass mit diesem Hund zu laufen, sie ist einfach nur toll ;-))) Mit Movie hat es dafür überhaupt keinen Spass gemacht, denn er machte ausser an den Zonen so ziemlich alles falsch, was man falsch machen kann und war kaum mehr lenkbar…

 

Am Sonntag lief ich dann nur noch mit Scarlet und Movie. Der junge Herr war etwas besser drauf als am Tag zuvor. Die Parcours waren auch besser für ihn, da ich ihn immer wieder anhalten konnte. Es gelang uns zwar kein fehlerfreier Lauf (im A1 hätten wir mit vier Sekunden Vorsprung gewonnen, aber leider fielen zwei Stangen…), trotzdem fühlte ich mich wieder etwas wohler mit meinem Wirbelwind. Scarlet war unkonzentrierter als am Tag zuvor und hatte in jedem Lauf einen oder zwei kleine Fehler drin. Dennoch lief sie sehr schön und vor allem ziemlich schnell und im Jumping hat es dann trotz einem Stangenfehler noch für den dritten Rang gereicht ;-))

Dieter mit Yuma war am Nachmittag auch noch am Start. Im Open und Jumping gab's leider EL's, aber im Offiziellen gelang den beiden ein recht schöner, wenn auch noch etwas verhaltener Lauf, der für den 10. Rang reichte! Gratuliere ;-)))

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones