Bericht vom Agility-Large-Cup-Final in Fräschels und vom Meeting in Birmensdorf am 21. und 22. Februar 2009

21.02.2009

Am Samstag waren Sandra mit Chester, Dieter mit Yuma und ich mit Movie, Point und Shen am letzten Agility-Large-Cup-Meeting in Fräschels. Sandra hatte starke Rückenschmerzen, weshalb ich mit Chester gestartet bin. Im Jumping war er ziemlich überdreht, lief aber recht gut mit mir mit. Im Offiziellen habe ich ihn sehr energisch geführt und der Richter hat netterweise den Pneu draussen gelassen ;-)) Das Glück war auf unserer Seite und wir schafften es tatsächlich fehlerfrei ins Ziel (5. Rang)! Darüber haben wir uns natürlich sehr gefreut. Im Open lief es dann leider nicht mehr so gut, vor allem mit der Wippe hatte Chester doch recht Mühe. Dieter und Yuma kamen im Jumping und Open auch nicht so ganz klar, dafür klappte im Offiziellen alles sehr gut und wir durften uns über den tollen 7. Rang und die dritte Bestätigung freuen! Movie war ziemlich übermotiviert (im Jumping lief er 5,8 m in der Sekunde!!) und es klappte nichts so wirklich gut… Dafür waren Point und Shen umso besser drauf. Point hatte zwar im Jumping ein EL, dafür blieb er im Open und Offiziellen fehlerfrei (6. und 8. Rang)! Auch er holte sich die dritte Bestätigung!!! Shenchen lieferte nur fehlerfreie Läufe ab an diesem Tag ;-)) Im Final des Agility-Large-Cup war sie nach dem Jumping auf dem 11. Rang und ich war mir sicher, dass es für ein Podest nicht reichen würde, da das Feld im Final sehr stark war. Trotzdem gaben wir alles im Open und mussten dann allen zehn vor uns rangierten Teams zuschauen. Wie schon so oft, versagten bei vielen die Nerven und es gab Fehler um Fehler. Der Podestplatz rückte immer näher und tatsächlich blieben nur noch zwei Teams vor mir fehlerfrei. Da beide schneller waren als Shen und ich landeten wir auf dem tollen 3. Rang!!!! Ich denke, ich hab mich selten über einen Podestplatz so gefreut, denn ich hatte wirklich nicht erwartet, dass wir das erreichen könnten. Wieder einmal bin ich super stolz auf mein Grosi ;-)))

 

Am Sonntag gings dann nach Birmensdorf. Am Start waren Annemarie mit Silba, René mit Blue, Daniela mit Sugar und ich mit Chippie, Shen, Point und Movie. Silba warf im Open eine Stange, ansonsten lief sie wieder super souverän und fehlerfrei!! Da René nicht wusste, ob er Schnee schaufeln gehen musste, lief ich mit Blue den Open, damit ich dann für das Offizielle etwas vorbereitet gewesen wäre. Blue lief sehr langsam und unsicher, da es aber nur drei Nuller gab, wurden wir dennoch zweite… René konnte das Offizielle dann doch selbst laufen, wieder lief Blue ungewöhnlich langsam und piepste bei jedem Sprung. Trotz allem blieben die beiden fehlerfrei, holten sich den 3. Rang und dürfen (müssen) jetzt ins 1 aufsteigen!! Auf das Jumping hat René dann verzichtet und wird Blue so schnell wie möglich dem Tierarzt zeigen. Daniela und Sugar gelang im Open ein toller Lauf (4. Rang), in den anderen beiden Läufen hatten sie etwas Pech. Beide müssen sich noch etwas an die Anforderungen der Klasse 2 gewöhnen, aber ich bin mir sicher, das dauert nicht mehr lange :-)) Movie hatte sich immer noch nicht beruhigt und die Parcours waren für ihn recht schwer. Das nächste Mal geht’s hoffentlich wieder etwas besser und vor allem viel ruhiger ;-)) Chippie hat sich ein neues Hobby zugelegt: wenn es ihr nicht passt, geht Madame jetzt unter den Sprüngen durch. Nach dem unweigerlich folgenden Donnerwetter von mir springt sie dann doch gnädigst über die Sprünge und rennt wie verrückt (soll einer die Pudel verstehen ;-)) Point und Shen waren beide wieder voll bei der Sache. Leider fiel bei beiden im Offiziellen eine Stange, dafür blieben sie aber im Jumping und Open beide fehlerfrei. Das hat mich sehr gefreut.

 

Das Wochenende war also mal wieder sehr erfolgreich für uns, und wir dürfen alle mal wieder sehr stolz auf uns sein! Weiter so!!

 

Gruss

 

Franca

 

 

Please reload

© 2019 by The Other Ones